Kornkreise sind abstrakte physikalische und astronomische Bilder.  Offensichtlich
will uns eine unbekannte Intelligenz etwas mitteilen,  denn dass sie von Menschen 
erzeugt wurden,  kann man nahezu ausschließen.  Auch gehen sie mit erhöhtem
auftreten des UFO-Phänomens einher.  Bisher konnten sich die
 Forscher auf keine gleichlautende Deutung einigen.

Seit die ersten Kornkreise in Feldern Südwestenglands auftauchten, haben sie die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erregt und hitzige Debatten ausgelöst. Sie wurden von vielen Experten untersucht und jeder wollte feststellen, ob sie natürliche Phänomene sind oder etwa Botschaften außerirdischer Intelligenzen.
Erstmals trat das Phänomen zu Beginn der 80ger Jahre in der Grafschaft Wiltshire - England - auf. In dieser Gegend gibt es auch etliche prähistorische Stätten, wie Stonehenge, Avebury, den rätselhaften Silbury Hills und das Hügelgrab von West Kennet.
Anfangs handelte es sich bei den Kornkreisen um runde flachgedrückte Getreideflächen, inzwischen sind es neben Kreisen und Spiralen erstaunlich komplexe Gebilde, die auf unerklärliche Weise auf bebaute Felder auftreten.
Viele Forscher sind sich einig, dass hinter diesen komplexen Muster eine höhere Intelligenz steckt. Von der Theorie ausgehend, dass die Muster vermutlich durch plötzliche, heftige Hitzeeinwirkung, möglicherweise Mikrowellenstrahlung, hervorgerufen wurden, analysierte man Boden- und Getreideproben. Dabei stellte sich heraus, dass Pflanzen, deren Samen aus Getreideformationen stammten, eine schnellere Wachstumsrate aufwiesen als Normalpflanzen, die außerhalb solcher Formationen standen. Die Forscher stießen auf Veränderungen der kristallinen Struktur der Pflanzen. Ein großzügig gesponsertes US-Forscherteam aus Atomphysikern und Chemikern, entdeckte im Inneren eines großen Kornkreises winzige Emissionen radioaktiver Isotope, die in der Natur nicht vorkommen.
Der Biophysiker Dr. William C. Levengood aus Michigan, kam bei seinen Analysen zu dem Schluss, dass Getreidepflanzen aus Kornkreisen im Vergleich zu Normalpflanzen nicht nur anomale Abweichungen in Form hoher und niedriger Strahlenbelastungen, sondern auch signifikante Veränderungen in ihrer Zellstruktur aufweisen.
Nachdem er Getreide- und Kalkproben untersucht hatte, die von einer rostfarbenen, glasartigen Substanz - angeblich Meteorstaub - bedeckt waren, stellte Levengood eine Theorie auf, die geradezu ein Konglomerat aller bis dahin vorangegangener Spekulationen darstellte. Seiner Meinung nach, sind Kornkreise das Produkt von intelligent gesteuerten Plasmawirbel, nicht menschlichen Ursprungs, sehr chaotisch und doch offenbar von geradezu bizarrer, faszinierender und grenzenloser Kreativität.


Eine Mitarbeiterin Dr. Levengoods berichtet von einem Vorfall, wo ein junger Mann ein rosarotes Licht, das für die Entstehung zweier Kornkreise nahe dem Haus des Mannes verantwortlich sein könnte, beobachtet haben will.
Es ereignete sich nach Mitternacht am 7. Juni 1999 in der landwirtschaftlichen Siedlung Hoeven in Holland.
Der 19jährige Robert wachte gegen 00.15 Uhr auf, mit dem Gefühl, zum Fenster gehen zu müssen. Dort sah er angeblich "ein kleines, nebliges, rosarotes Licht, keine Kugel, sondern eher geformt wie ein amerikanischer Fußball, nur etwas kleiner", das über einem Kornfeld manövrierte.
Robert beobachtete, wie das Licht in 3-4 Metern Höhe seine Bahnen zog. Als es einen Punkt 50 Meter hinter dem Haus erreichte, hielt es an, vergrößerte sich und soll zu einer dünnen Scheibe von 10 Metern Durchmesser geworden sein. Elektrische Entladungen schienen aus der rosaroten Lichtscheibe zu kommen, bevor sich diese nach 7-10 Sekunden auflöste und verschwand.
Sofort zog sich Robert an und lief auf das Feld, wo er an eben dieser Stelle einen 10 Meter breiten Kornkreis gefunden haben will.  Ein zweiter Kreis von 3 Metern Durchmesser, befand sich angeblich daneben. Keiner der Kreise hatte sich am Abend zuvor dort befunden.

 

 

Home  |  Prähistorie  |  UFO`s Philadelphia Experiment  |  Tunguska  |  Berichte  |  Astronomie  |  Raumfahrt  |  Esoterik Bilder  ]
Vorwort  |  Links  |  Forum  |  Gästebuch  |  Awards  |  Impressum  |  Sitemap  |  Webringe  ]
I